Theatergemeinde
München

Angesagt bei Thea

Sie wollen mitreden können und mit Thea die angesagtesten Kulturorte der Stadt entdecken? Hier bekommen Sie das Beste aus Mainstream und Subkultur. Thea nimmt Sie mit zu aktuellen Festspielen und Festivals und zu überregional bekannten Kulturstätten. 

Thea gibt Orientierung

Thea hat ein persönliches Kulturleitsystem für Sie entwickelt. Theas Kulturempfehlungen sind den Programmlinien Willkommen, Gute Zeit, Tiefgang, Neuland, Angesagt und Familie zugeordnet, damit Sie noch einfacher entscheiden können, welche Veranstaltung das Richtige für Sie ist.


Foto: Peter von Felbert

Licht & Luft

Die Münchner Symphoniker spielen unter der Leitung von Lucie Leguay Werke von Fauré, Prokofjew, Ravel und Bizet. Violine: Anna Agafia

Licht & Luft.
Prinzregententheater
Sa 28. Januar, 20 Uhe
Thea-Preis: 34,50 - 66,80 €

bestellen


Alexandra Dovgan / Foto: Oscar Tursunov

Nachwuchs-Stars: Alexandra Dovgan, Emilia Hovig & das MKO

Das außergewöhnliche pianistische Talent der erst 15-jährigen Alexandra Dovgan zeichnet sich insbesondere durch Klangschönheit und Präzision aus. Zusammen mit dem Münchener Kammerorchester spielt sie Stücke von Schubert und Mozart unter der Leitung der 28-jährigen Finnin Emilia Hovig.

Alexandra Dovgan & das MKO.
Prinzregententheater
So 5. Februar, 11 Uhr
Thea-Preis: 33,60–65 € (statt 37–72,20 €)

bestellen


Foto: Sandra Then

Super-Käthchen im Residenztheater

Bei keinem anderen Stück von Heinrich von Kleist werden so viele Superlative bemüht: das erfolgreichste, romantischste, märchenhafteste und gleichzeitig rätselhafteste, das er je geschrieben habe, sei das Käthchen. Inszenierung: Elsa-Sophie Jach (*1991), Hausregisseurin am Residenztheater.

Das Käthchen von Heilbronn. 
Residenztheater im Cuvilliéstheater
Fr 3., Di 7. Februar, 19.30–21.50 Uhr 
(ohne Pause)
Thea-Preis: 27,80–38 € (statt 32–44 €)

bestellen


Foto: Marie-Laure Briane

Kraft und Hingabe: La Strada im Gärtnerplatztheater

Unbedingt sehenswert: Star-Choregraph Marco Goecke und das Ballett-Ensemble des Gärtnerplatztheaters, ausgezeichnet mit dem Tanzpreis der Stadt München. Sie setzen die Ästhetik von Fellinis Dreiecksgeschichte „La Strada“ perfekt in  Bewegung um.

Ab 14 Jahren

La Strada. Gärtnerplatztheater
Fr 3. Februar, Mi 22. Februar, 
Fr 3. März, 19.30–21 Uhr (ohne Pause)
Thea-Preis: 25,50–48 € (statt 30–56 €)

bestellen


Foto: Harald Lesch

Aufgeheizt: Lesch & Vivaldi

Wissenschaft und Vivaldi, Musik und Politik: Der Astrophysiker Harald Lesch und das Merlin Ensemble Wien reisen von der Entstehung der Erde und ihren Jahreszeiten bis hin zu den dramatischen Veränderungen des Planeten und unseres Klimas.

Harald Lesch und die Vier Jahreszeiten im Klimawandel.
Prinzregententheater
Mo 13. Februar, 20–ca. 22 Uhr 
(mit Pause)
Thea-Preis: 39–69 € (statt 47,90–80,90 €) 

bestellen


Hat in München gelebt und gewirkt: die Tänzerin Lucile Grahn, 1838

Thea Stadtführung: Münchens starke Frauen

Außergewöhnliche Frauen haben die Stadtgeschichte geprägt – nur sind sie wenig sichtbar. Am Weltfrauentag soll ihrem Wirken ein Rundgang gewidmet werden. Es wird Zeit, dass ihnen ein angemessener Platz im Stadtraum neben all den Reiterstatuen und Heldenplätzen eingeräumt wird.

Münchens starke Frauen.
Innenstadtführung
Leitung: Grit Ranft
Mi 8. März, 13–15 Uhr
Thea-Preis: 18 € 

bestellen

Weitere Thea Kulturführungen