Theatergemeinde
München

Thea heißt Sie willkommen

Egal, ob Sie neu in der Stadt sind oder gerade neugierig ins Kulturleben eintauchen – mit Thea gelingt der Kultureinstieg. Thea führt Sie zu den renommierten Kulturorten der Stadt, wählt für Sie angesagte und zugängliche Veranstaltungen von moderater Dauer aus. 

Thea gibt Orientierung

Thea hat ein persönliches Kulturleitsystem für Sie entwickelt. Theas Kulturempfehlungen sind den Programmlinien WillkommenGute Zeit, TiefgangNeulandAngesagt und Familie  zugeordnet, damit Sie noch einfacher entscheiden können, welche Veranstaltung das Richtige für Sie ist.

 


Foto: Christian Pogo Zach

Knallbunte Satire: Die Großherzogin von Gerolstein

Garniert mit den schönsten Operetten-Melodien führt Jacques Offenbach Militarismus, Günstlingswesen und  Provinzialismus vor. Juan Carlos Falcón gibt die Großherzogin. Neu im Gärtnerplatztheater.

Die Großherzogin von Gerolstein.
Gärtnerplatztheater
Sa 4. Februar, 19.30 Uhr
So 19. Februar, 18 Uhr
Thea-Preis: 31,50–75 € (statt 37–88 €)

Ab 12 Jahren

bestellen


TAO - Die Rückkehr der Trommel-Samurai

Das japanische Trommelensemble peitscht seine furiosen Rhythmen zu einem wahren Trommelgewitter.  Außerordentliche Präzision, Wucht und Ausdauer im Wechsel mit zarten Momenten. 

TAO: Light
Prinzregententheater
Mo 6. Februar, 20 Uhr
Thea-Preis: 35–63,80 € 
(statt 39,20–72,20 €) 

bestellen


Stefan Hunstein, Foto: Ruth Kappes

Liebe bis zum Tod: Stefan Hunstein präsentiert Enoch Arden

Der beliebte Schauspieler Stefan Hunstein (Bild) liest die Ballade Enoch Arden von Richard Strauss. Der für tot erklärte Fischer muss nach seiner Heimkehr feststellen, dass seine Frau inzwischen  einen anderen liebt. In der Komposition wechseln gesprochene Passagen und Musik (Piano: Mathias Huth).

Stefan Hunstein präsentiert Enoch Arden. 
Künstlerhaus, Festsaal 
Mo 13. Februar, 19.30–20.30 Uhr (ohne Pause)
Thea-Preis: 21,60–27 € (statt 24–30 €)

bestellen


Münchner Symphoniker, Foto: Peter von Felbert

Auftanken

Die Reihe HörBar der Münchner Symphoniker (siehe Bild) findet in entspannter Atmosphäre mit Drinks und Snacks im Technikum im Werksviertel statt. Wagners Siegfried-Idyll, Bruckners Adagio für Streichorchester und Schumanns Märchenbilder: Die Liebe steht dieses Mal im Mittelpunkt.

HörBar: Orchestra in Love. 
Technikum 
Fr 24. Februar, 19–20 Uhr (ohne Pause)
Thea-Preis: 21,40 € (statt 26 €)

bestellen


Monty Python’s Das Leben des Brian / Foto: Christian Pogo Zach

Always look on the brigth side of life

Monthy Pythons Kultfilm über den Jungen, der durch Zufall für den Messias 
gehalten wird und am Kreuz landet, wird mit viel Musik von Country über Pop bis Broadway zu einem Komischen Oratorium im Stile einer Händel-Messias-Parodie konzertante Aufführung für Opernsolisten, Chor und Orchester.

Monty Python’s Das Leben des Brian.
Gärtnerplatztheater
So 26. Februar, 18–19.15 Uhr
So, 25. März, 19.30–20.45 Uhr (Familienvorstellung)
Thea-Preis: 17,50–38 € (statt 20–44 €)

Ab 13 Jahren

bestellen