Theatergemeinde
München

Maria Stuart

(c) Sandra Then

Die Königinnen Maria und Elisabeth sind Halbschwestern und Feindinnen - und doch ist die eine Spiegelbild der anderen: Für diese ungewöhnliche und bestechende Regieidee wechseln Pia Händler und Lisa Stiegler Abend für Abend die Rollen, ganz wie es dem Publikum gefällt.

Genre: Schauspiel
Programmlinie: Tiefgang

Thea-Kritikerin Sibylle Steinkohl hat die Premiere gesehen und war beeindruckt:

Was für eine bezwingende neue Idee für eine alte Tragödie: Maria und Elisabeth sind austauschbare Figuren, beide ohne politischen Gestaltungsraum, gepresst in ein Korsett aus Macht, Ohnmacht und Religion. So überzeugt es gleich, dass jemand aus dem Publikum wählt, wer Maria und wer Elisabeth darstellen wird. Am Premierenabend war Pia Händler die englische und Lisa Stiegler die schottische Königin. Sie tragen ähnliche Kleidung, kommen ineinander verknotet auf die Bühne und bei ihrer berühmten Begegnung tauschen sie kurz ihre Krägen und ihre Rollen. Der Machtkampf der Königinnen, der für die katholische Schottin Maria 1587 auf dem Schafott endete und von Schiller 1801 sehr frei interpretiert wurde, spielt auf einem beleuchteten Laufsteg, unter und vor gewaltigen (Zerr-)Spiegeln. Beeindruckend!

-sl-


Zur Stückbeschreibung des Residenztheaters

Residenztheater

Max-Joseph-Platz 1
80539 München

Sa, 13. Jul 2024
19.30 Uhr
Termin speichern
keine
Thea-Tickets
vorhanden
So, 21. Jul 2024
18.30 Uhr
Termin speichern
keine
Thea-Tickets
vorhanden
Fr, 26. Jul 2024
19.30 Uhr
Termin speichern
2 Stunden 20 Minuten
1 Pause
Thea-Preis: 23,50-45,50 €
Regulärer Preis: 28-54 €

Ticket inkl. MVV



» Zur Veranstaltungssuche und den Veranstaltungen in München der nächsten 14 Tage