Theatergemeinde
München

Über Menschen

Über Menschen im Volkstheater

Frühjahr 2020: Dora flieht vor dem Lockdown und ihrem überbesorgten Freund aus Berlin. Der Kosmos, den Dora mit ihrer Flucht aufs Land betritt, ist um einiges vielschichtiger als erwartet. Aus Stereotypen werden plötzlich Menschen, aus vorgefertigten Überzeugungen auf einmal wieder Raum zur Begegnung. Christian Stückl bringt Juli Zehs Bestsellerroman auf die Bühne.

Genre: Schauspiel
Programmlinie: Willkommen

Michael Stadler, freier Journalist und Moderator, hat die überzeugende Uraufführung für Thea gesehen:

Da ist Werbetexterin Dora aus Berlin ins brandenburgische Bracken geflüchtet, wo es ihren Freund, einen manischen Klimaaktivisten und Corona-Bekämpfer, nicht gibt. Und dann muss sie feststellen, dass auf dem Land nicht nur viele AfD wählen, sondern ihr direkter Nachbar, Gote, auch noch der „Dorfnazi“ ist. Mehr aktuelle Diskurse wie Juli Zeh in ihren Roman „Über Menschen“ kann man nicht packen. Christian Stückl hat den Bestseller jetzt im Volkstheater in Szene gesetzt, ließ sich dafür von Stefan Hageneier ein betonkarges Niemandsland einrichten, umgeben von einem Waldpanorama unter düsterem Himmel. Bedrohlich ist auch Gote, von Jakob Immervoll großartig glaubhaft als bulliger Querschädel verkörpert, der sich aber gegenüber Dora (Maral Keshavarz) als hilfsbereit erweist. Stückl bestückt das Dorf-Universum mit einigen kuriosen Typen, Anne Stein verkörpert Gotes Tochter ganz einnehmend als süße Nervensäge. Über den Nazi kann Dora sich nicht einfach so erheben, sie entwickelt sogar Gefühle für ihn... So irritiert und berührt diese gelungene Roman-Adaption in gleichem Maße. 

Münchner Volkstheater

Tumblingerstraße 29
80337 München

So, 17. Mär 2024
19.30 Uhr
Termin speichern
1 Stunde 50 Minuten
Thea-Preis: 28 - 31,20 €

Ticket inklusive MVV-Nutzung