Theatergemeinde
München

MPhil, Rouvali & Kopatchinskaja

Particia Kopatchinskaja

Die Münchner Philharmoniker spielen mit Kopatchinskaja unter Rouvali Bartók und Tschaikowsky. Pure Lebensfreude versprüht die Tanzsuite, mit der Bartók seinen ersten Welterfolg feierte. Das Violinkonzert Nr. 1 hingegen blieb lange Zeit vor der Öffentlichkeit verborgen. Er schrieb es für die ungarische Geigerin Stefi Geyer, in die er sehr verliebt war. Nicht seine Liebe, sondern seine innersten Seelenqualen bekannte Peter Tschaikowsky in seiner 4. Symphonie. Sie entstand 1877, im von einer überstürzten Heirat und einem angeblichen Selbstmordversuch überschatteten Krisenjahr des Komponisten. Mit einem leidenschaftlichen Programm begrüßt das Orchester den jungen Ausnahmedirigenten Santtu-Matias Rouvali zurück am Pult.

Genre: Konzert
Programmlinie: Angesagt

Programm: 

Béla Bartók
Tanzsuite für Orchester Sz 77
Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 Sz 36

Peter I. Tschaikowsky
Symphonie Nr. 4 f-Moll op. 36

 

Violine: Patricia Kopatchinskaja
Dirigent: Santtu-Matias Rouvali

Gasteig HP8, Isarphilharmonie
Hans-Preißinger-Straße 8
81379 München
So, 25. Jun 2023
11.00 Uhr
Termin speichern
keine
Thea-Tickets
vorhanden
Thea-Preis: 30,80-61,40 €

Ticket inklusive MVV-Nutzung