Theatergemeinde
München

1. Akademiekonzert

Bayerisches Staatsorchester München

Bei der Uraufführung im Jahr 1911 auf dem ehemaligen Messegelände an der Theresienwiese war das Aufgebot an Chören und Orchestermusikern gewaltig. Aber auch heute platzt das Podium für das gewaltige Werk aus allen Nähten und verspricht einen Musikgenuss der Superlative.

Genre: Konzert
Programmlinie: Angesagt

Das meint der Musikkritiker und Journalist Klaus Kalchschmid:

"Zum 500. Jubiläum des Staatsorchesters will man sich nicht lumpen lassen und lädt alle noch lebenden früheren Generalmusikdirektoren zu einem Konzertprogramm nach Wahl. Kill Petrenko hat dazu die achte Symphonie im Gepäck, nachdem er vor fünf Jahren die vorangegangene Siebte zum Ereignis werden ließ, das als Livemitschnitt auf CD festgehalten ist. Bei der Uraufführung auf dem ehemaligen Messegelände an der Theresienwiese unter Leitung des Komponisten war das Aufgebot an Mitwirkenden so gewaltig, dass man von einer „Symphonie der Tausend“ sprach. Aber auch heute platzt das Podium für das gewaltige Werk für Chor, zahlreiche Solisten und Orchester, das Pfingsten und Goethes „Faust“ feiert, aus allen Nähten und verspricht einen Musikgenuss der Superlative."

Nationaltheater
Max-Joseph-Platz 2
München
So, 08. Okt 2023
18.00 Uhr
Termin speichern
keine
Thea-Tickets
vorhanden
Thea-Preis: 25,50 - 112,00 €
Regulärer Preis: 30 - 115 €

Ticket inkl. MVV-Nutzung