Theatergemeinde
München

Der Besuch der alten Dame

Foto: Gabriela Neeb

"Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen". Dürrenmatts Klassiker widmet sich dem kollektiven Schweigen über schlimme Familiengeschichten. Eine mitreißende und trotz der Themen humorvolle Neuinterpretation. Dramatisch und erhellend.

Genre: Schauspiel
Programmlinie: Angesagt

Ernste Unterhaltung für alle - ein Klassiker mit frischem Twist .

Regisseurin Sapir Heller bringt die Geschichte von Claire Zachanassians Enkelin auf die Bühne. Diese kehrt nach Güllen zurück, um ihrer verstorbenen Großmutter die letzte Ehre zu erweisen, doch sie entdeckt, dass die Schatten der Vergangenheit die Zeit überdauert haben und setzt eine verhängnisvolle Kettenreaktion in Gang, die Güllen in seinen Grundfesten erschüttern könnte. Die zeitgenössische Interpretation der tragischen Komödie beschäftigt sich mit der Vererbung von Traumata, schweigenden Familien und kollektiver Schuld. Dabei ist Humor das Mittel der Wahl, um mit all den Katastrophen klarzukommen. Die junge Regisseurin versteht es, Dürrenmatts Themen in die Sorgen und Ängste der heutigen Generation zu übersetzen.

-fg-


Zur Stückbeschreibung des Volkstheaters

Zum Interview mit der Regisseurin

Der Besuch der alten Dame im Teamtheater

Münchner Volkstheater

Tumblingerstraße 29
80337 München

Mi, 17. Jul 2024
19.30 Uhr
Termin speichern
keine
Thea-Tickets
vorhanden
Thea-Preis: 23,20-31-20 €
Regulärer Preis: 29-39 €

Ticket inkl. MVV-Nutzung



» Zur Veranstaltungssuche und den Veranstaltungen in München der nächsten 14 Tage